GOLDLEGIERUNG

 
TRAURINGE BESTEHEN  ÜBLICHERWEISE  AUS EINER GOLDLEGIERUNG. DABEI GIBT ES UNTERSCHIEDLICHE FARBNUANCEN.

WENN ES UM DIE WAHL DER GOLDLEGIERUNG GEHT, KANN MAN SICH AN DREI GÄNGIGEN FARBMODELLEN ORIENTIEREN. ES KANN HELFEN, DEN EIGENEN HAUTTYPEN MIT IN DIE WAHL DER RICHTIGEN LEGIERUNG EINZUBEZIEHEN, DOCH LETZTEN ENDES KOMMT ES GANZ DARAUF AN, ZU WELCHER FARBNUANCE DAS SUBJEKTIVE EMPFINDEN TENDIERT.


IN DEN MEISTEN FÄLLEN ARBEITET MAN MIT DER KLASSISCHEN GELBGOLD LEGIERUNG, DIE NORMALERWEISE AUS EINEM FEINGEHALT VON 585er ODER 750er GOLD ZUSAMMENGESETZT WIRD.


UM EINEN ROTGOLD EFFEKT ZU ERHALTEN, WIRD BEI DEN ZULEGIERUNGSMETALLEN EINE GRÖSSERE MENGE AN KUPFER EINLEGIERT. DER FEINGOLDANTEIL BLEIBT DABEI JEDOCH DER GLEICHE.


DIE MODERNE UND ETWAS KÜHLERE VARIANTE IST EINE WEISGOLDLEGIERUNG. DAS EINSCHMELZEN VON PLATINANTEILEN SORGT DAFÜR, DASS DAS GOLD EINE HELLE WEISSE NUANCE ERHÄLT.  


<<